Hermes Hypnose

seit 2006 erfolgreichen und erfahren          

Sanfte Geburt durch Hypnose  - Hypnobirthing und Foissac– gelassen entbinden

 

 

 

Schwangerschaft und Geburt können zu den schönsten Erlebnissen im Leben einer Frau und ihres Partners gehören. In unserer hochtechnisierten Welt gleicht die Geburt aber eher einem medizinischen Eingriff als einem natürlichen Vorgang. Berichte aus dem Familien- und Freundeskreis über schmerzhafte Geburten und eine Entfremdung des eigenen Körpers lassen viele Frauen heutzutage ängstlich auf diesen natürlichen Vorgang blicken. Auch das Trauma einer bereits erlebten, schweren Geburt kann durch Hypnose aufgelöst werden.

Lesen Sie in diesem Artikel, wie Hypnose Ihnen die Angst vor der Geburt nehmen kann, Sie wieder lernen, Ihrem Körper zu vertrauen und Sie so Ihr Baby entspannt und voller Liebe und Zuversicht auf dieser Welt willkommen heißen.

 

 

Moderne Hypnose gegen Schmerzen bei der Geburt

 

Im tranceartigen Zustand der Hypnose sind wir in der Lage, Schmerzen zu reduzieren oder sogar ganz auszuschalten. An der Uniklinik in Lüttich (Belgien) zum Beispiel werden komplette Operationen nur unter Hypnose durchgeführt, lediglich die Schnittstelle wird örtlich betäubt. Für belgische Medizinstudenten steht Hypnose als Pflicht-Veranstaltung auf dem Lehrplan.

In der Hypnose lernen Sie, Ihre Aufmerksamkeit gezielt zu fokussieren und unerwünschte Gefühle wie Angst oder Schmerzen auszublenden. Denn Angst lässt uns verkrampfen. Angespannte Muskeln können aber nicht richtig arbeiten und lösen Schmerzen aus. Sie aber können eine außergewöhnlich tiefe Entspannung erleben. Während der Hypnosesitzungen arbeiten wir gemeinsam darauf hin, dass Sie diesen Zustand der absoluten Entspannung und Aufmerksamkeitsfokussierung während der Geburt abrufen können. Sie werden sich ganz auf Ihre Atmung und Ihre inneren Bilder konzentrieren können.

 

Positive Suggestionen der Hypnose unterstützen eine sanfte Geburt

 

Über die inneren Bilder – auch Suggestionen genannt – helfen Sie Ihrem Körper, Ihr Kind entspannt zur Welt zu bringen. Aus Wehen werden Wellen, Ihr Muttermund ist eine sich öffnende Blüte und der Geburtskanal besteht aus Seidenfäden. All diese weichen Begriffe unterstützen Ihre Entspannung.

Auf Youtube finden Sie Videos von Gebärenden, die selbst während höchster Wehenkontraktionen kaum das Gesicht verziehen und deren Kinder fast wie von alleine auf die Welt zu kommen scheinen. Eine Erinnerung für uns Frauen, dass die Natur uns für das Gebären perfekt ausgestattet hat. Vertrauen Sie auf die Kraft Ihres Körpers und Ihrer Gedanken.

 

 

Altes Wissen neu entdeckt: Hypnobirthing und Foissac

 

Das Wissen über den Einsatz von Hypnose für eine entspannte, sanfte Geburt ist nicht neu. Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts setzten französische Ärzte – allen voran Pierre Foissac – Hypnose zur Verringerung des Geburtsschmerzes ein. Marie F. Morgan machte diese wissenschaftlich anerkannte Methode 1989 in den USA als „Hypnobirthing“ bekannt. Zahlreiche Amerikanerinnen haben seitdem Ihre Kinder friedlich und fast schmerzlos geboren. Auch in Deutschland gab es bereits mehrere Presseartikel zu diesem Thema (Spiegel, Focus, Die Welt).

 

 

Vorteile einer sanften Geburt mit Hypnose

  • bessere psychische und körperliche Verfassung bereits während der Schwangerschaft 
  • angstlösend
  • weniger Schmerzen
  • Reduzierung von Medikamenten (PDA, Wehentropf)
  • weniger Dammrisse durch entspannte Muskeln
  • verkürzte Wehenzeit
  • mehr Kontrolle über den eigenen Körper
  • entspanntere Babys

 

 

Eine Hypnotherapie zur sanften Geburt ersetzt keine Hebamme. Ich kann Ihnen auch keine komplett schmerzfreie Geburt versprechen. Aber Gedanken sind Energie. Und positive Gedanken können ungeahnte Energien freisetzen. Schenken Sie sich und Ihrem Kind diese Erfahrung.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics