Hermes Hypnose

seit 2006 erfolgreichen und erfahren          

Hypnose gegen Depressionen

 

Eine Hypnosetherapie ist eine hocheffektive Möglichkeit, Depressionen schnell und nachhaltig aufzulösen. Sie erhalten kompetente Unterstützung bei der Bewältigung Ihres Gefühls der Hilflosigkeit. Gemeinsam suchen wir Ihre verborgenen Kräfte, aktivieren und stärken sie. Denn jeder trägt das Gefühl des Glücklichseins in sich.

Die Sonne scheint und trotzdem ist alles dunkel? Sie vermissen Ihre Energie und können sich über nichts mehr freuen? Dann könnten dies Anzeichen für eine Depression sein. 

 

 

Lesen Sie in diesem Artikel, warum eine Hypnose Depressionen heilen kann, welche Erfahrungen es mit Depression und Hypnose gibt, wie Depressionen entstehen, welche Anzeichen auf eine Depression hindeuten und was eine Hypnosebehandlung bei Depressionen kostet.

  1. Warum kann Hypnose Depressionen heilen?
  2. Hypnose bei Depressionen: Welche Erfahrungen gibt es?
  3. Wie entstehen Depressionen?
  4. Symptome der Depression bei Männern und Frauen
  5. Was kostet eine Hypnose bei Depressionen?

 

Warum kann Hypnose Depressionen heilen?

 

Depression leitet sich von dem lateinischen Wort für unterdrücken (deprimere) ab. Unerwünschte negative Emotionen werden zurück gehalten, unterdrückt, und können nicht aufgelöst werden. Sie führen ein unbewusstes Eigenleben und bestimmen unsere Entscheidungen. Wenn Sie unter Depressionen leiden, können Sie sich rational noch so sehr vornehmen, Ihr Verhalten und Ihre Gedanken ändern zu wollen. Ihre Gefühle machen Ihnen jedes Mal einen Strich durch die Rechnung. Alles bleibt beim Alten und Ihre Hilflosigkeit wird noch größer. Sie strengen sich doch schon schon so sehr an und schaffen es trotzdem nicht, etwas zu verändern. Und so ergreift die Mutlosigkeit immer mehr von Ihnen und zieht Sie noch weiter in das finstere Tal der Hoffnungslosigkeit.

Hypnose ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode, das Unbewusste gezielt anzusprechen. Verdeckte Konflikte, verdrängte Erlebnisse werden fass- und änderbar, in dem wir gemeinsam Ihren Blick auf das Problem neu definieren.  Im tranceähnlichen Zustand der Hypnose erhalten Sie Zugang zu Ihren Gefühlen und können sie verändern. Sie spüren und erleben diese Veränderung direkt. Viele meiner Klienten berichten von einem tiefen Gefühl der Ruhe nach einer Sitzung. Hypnose kann den inneren, Energie raubenden Kampf der Emotionen beenden. Sie sehen die Welt wieder mit strahlenden Augen und treffen Entscheidungen aus einem positiven Grundgefühl heraus.

 

 

Hypnose bei Depression: Welche Erfahrungen gibt es?

 

Ich habe in meiner Praxis durchweg positive Erfahrungen mit der Behandlung von Depressionen mit Hypnose gemacht. Selbst skeptische Klienten waren überrascht, wie schnell der Grund für ihre Depression unter Hypnose offensichtlich wurde und aufgelöst werden konnte.

Robert N., Berlin
„Seriös, kompetent, effektiv. Ich kann Frau Humburg als Hypnose-Therapeutin nur empfehlen.“

Petra W., Potsdam
„Ich habe mich bei Frau Humburg sehr wohl gefühlt. Sie hat mir im Erstgespräch genau erklärt, wie Hypnose funktioniert und warum sie bei Depressionen so gut wirkt. Ich war sehr skeptisch, denn ich bin ein sehr rationaler Mensch. Aber über den Verstand hatte ich meine Depressionen bislang selbst nicht in den Griff bekommen. Da wollte ich zumindest mal hören, was es mit Hypnose auf sich hat. Ich hatte schon mehrmals etwas darüber gelesen, es aber immer als Pseudohilfe abgetan. Jetzt muss ich zugeben – ich hatte Unrecht. Frau Humburg hat es geschafft, dass ich meinen Kopf in der Hypnosesitzung völlig ausschalten konnte und endlich Zugang zu meinen Gefühlen bekommen konnte. Es war wie eine Befreiung. Vielen vielen Dank!“

 

 

Wie entstehen Depressionen?

 

„Ach komm schon, morgen scheint die Sonne wieder“, „Du immer mit deinen trüben Gedanken“, „Jetzt raff dich doch einfach mal auf“. Wenn einfach doch so einfach wäre. Denn eine Depression verhindert zuversichtliches Denken und Handeln. Grübelei und Lethargie bestimmen den Alltag.

Depressionen sind eine psychische Belastungsstörung. Sie gehören zu den meist unterschätzten Krankheiten unserer Gesellschaft. Sie treten rund 4 mal häufiger auf als Herzerkrankungen. Trotzdem werden Depressionen immer noch häufig verschwiegen oder nur verschämt darüber erzählt. Dabei ist der veränderte Gemütszustand ebenso heilbar wie ein Beinbruch oder eine Erkältung. Und es lohnt sich, der Ursache auf den Grund zu gehen. 75 Prozent aller Menschen, die schon einmal eine Depression hatten, erleben diese mehrfach. Häufig entwickelt sich eine Depression durch prägende Situationen in der Kindheit. Die so entstandenen negativen Gefühle stauen sich auf und drücken sich in zahlreichen Symptomen aus. Im schlimmsten Fall verweigert sich das Unbewusste komplett. Man wird handlungsunfähig.

 

 

Symptome der Depression bei Männern und Frauen

 

Depression hat viele Gesichter. Meist sind es Frauen, die in ihrem Leben ein oder mehrere depressive Episoden erleben. Aber auch bei Männern können sich depressive Symptome zeigen. Nur anders.

Frauen neigen bei Depressionen eher dazu, sich zurück zu ziehen. Sie sind

  • oft traurig, 
  • niedergeschlagen
  • antriebslos. 
  • Sie können noch so viel schlafen – wenn das ständige Grübeln einen überhaupt schlafen lässt – das Gefühl der Dauermüdigkeit bleibt.
  • Sprache und Bewegungen sind langsam 
  • Gedanken über den Tod als rettende Möglichkeit aus der Misere tauchen auf.

 

Depressive Männer haben ähnliche Gefühle, kompensieren diese aber. Das traditionelle Rollenbild des Mannes duldet keine Schwäche. Probleme werden totgeschwiegen, Ängste nicht zugelassen.
Sie

  • projizieren den inneren Kampf nach außen
  • reagieren gereizt und aggressiv auf ihre Mitmenschen
  • kompensieren negative Gefühle durch vermehrten Sport oder Arbeit
  • Drogenräusche oder exzessiver Medienkonsum bieten ihnen eine willkommene Flucht vor den eigentlichen Problemen.

 

  • Konzentrationsprobleme
  • wenig Hunger oder übermäßiger Appetit
  • Probleme beim Ein- oder Durchschlafen

können sowohl bei Männern als auch bei Frauen Anzeichen einer Depression sein.

 

 

Was kostet eine Hypnose bei Depressionen?

Um Depressionen nachhaltig beenden zu können, habe ich bei meinen Klienten gute Erfahrungen mit Intensivsitzungen gemacht. Eine Intensivsitzung dauert 2 Stunden und je nach Intensität Ihres Problems sollte sie entsprechend wiederholt werden. Kontakt und Standorte finden Sie hier.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics